BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schöpfung achten, bewahren und heilen

Achtung vor jedem Geschöpf Gottes und vor der Umwelt zu haben ist nicht erst seit der Antrittsrede des Papst Franziskus 2013 notwendig.


Unsere Vorfahren lebten im Kreislauf der Natur. Bereits indigene Völker warnten vor der Entfremdung des Menschen von der Natur. Mit dem Wahrnehmen seiner Umwelt, der Schönheiten der Natur und sich selbst als Teil dieser, kann Verbindung und Empathie entstehen und ein Bewusstsein für die Möglichkeiten jedes Einzelnen, die Erde zu einem besseren Ort auch für zukünftige Generationen zu machen.

 

Angebote:

 

Programme, Kurse und Wanderungen mit folgenden Schwerpunkten:

  • Von indigenen Völkern lernen
  • Heilen mit der Medizin der Mutter Erde
  • Austausch am Feuer
  • Lob der Schöpfung
  • Achtsamkeit und Bewusstsein
  • Geschichten, Lieder und kleine Handwerksarbeiten

 

Für ein gemeinsames Ziel bedarf es einer wertschätzenden und respektvollen Kommunikation.

 

Bei Interesse können Sie die folgenden Akteurinnen kontaktieren:
Silke Haug, Ziemetshausen
Sabine Schmidberger, Waltenhausen
Kontakt

Netzwerk Umweltbildung Landkreis Günzburg

Poststr. 5, 89335 Ichenhausen - Bayern Deutschland

Tel.: 08223 9697-38

E-Mail:

lpv

Logo STMUV

 

umwelt